Rezepte

Crepe ist immer willkommen

Rote Beete Crepe mit Kräuterfüllung und Zuckerschoten
Ausdrucken

Rote Beete Crepe mit Kräuterfüllung und Zuckerschoten

Wie ein Bild auf dem Teller, das macht sofort Appetit. Diese Rezept kann man prima vorbereiten und es ist auch nicht kompliziert. Zusammen mit der Kräuterfüllung und den Antioxidantien ergibt sich eine reichhaltige basische Mahlzeit, die als Vorspeise in einem Menue auch ein toller Hingucker ist.

Verwendete Produkte

Zutaten für 4 Personen

Crepe
80 g Vollkornmehl z. B. Dinkel
150 ml Rote Beete Saft
1 TL Bio Antioxidantien
2 kleine Eier
20 ml Olivenöl

Füllung:
250 g Frischkäse
Saft 1 Limette 
gemischte Kräuter z.B.
Petersilie
Rosmarin
Basilikum
Koriander 
Salz
Pfeffer
Honig

Beilage:
350 g Zuckerschoten
1 Bio Orange
1 Zitrone
15 g Zucker
320 ml Orangensaft
1 TL Kartoffelstärke
150 g Creme Fraiche leicht
Zucker und Salz zum Abschmecken

Um den Basenanteil zu erhöhen, kann zu den Zuckerschoten auch rote Beete Scheiben gereicht werden.

Für den Crepe den rote Beete Saft und Antioxidantien in ein Gefäß geben und das Mehl einsieben. Eier unterrühren, wobei der Teig nicht schäumen darf, da sonst Löcher im Teig entstehen. Zum Schluss das Olivenöl unterrühren und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Inzwischen den Frischkäse mit dem Limettensaft glatt rühren, Kräuter waschen, fein hacken und zusammen mit Salz Pfeffer und Honig unter den Frischkäse rühren.
Zuckerschoten mit wenig Wasser kurz blanchieren und mit kaltem Wasser sofort abschrecken.

In einer beschichteten Pfanne die Crepes mit etwas Olivenöl dünn ausbacken. Ca. 4-5 Stück.
Die Crepes mit dem Frischkäse bestreichen und aufrollen. In einer Frischhaltefolie einwickeln und
1/2 Stunde kühl stellen.

Inzwischen die Orange waschen, abtrocknen und von der Schale feine Streifen schälen und fein hacken.
In einem Topf den Boden mit Zucker bestreuen und langsam erhitzen bis sich heller Karamel bildet: nicht rühren!!
Dann den Karamell mit Orangensaft (ausgepresst) ablöschen, Orangenschale zufügen und in ca. 2 Minuten einkochen. Speisestärke mit kaltem Wasser verrühren und das Dressing damit zähflüssig eindicken, durch ein Sieb passieren. Wenn alles abgekühlt ist die Saure Sahne glatt unterrühren und mit Zitronensaft, Salz und Zucker abschmecken.

Dieses Dressing kann man gut 1 Woche bevorraten und eignet sich für Salate und viele Vorspeisen.
(Wer nicht so viel Zeit hat, kann den Karmell weg lassen (besser für basische Ernährung) und die Zuckerschoten mit Balsamico und Olivenöl servieren)

Jetzt die Crepe schräg in 2 daumendicke Scheiben schneiden, zusammen mit den Zuckerschoten anrichten und mit dem Orangendressing / Balsamico nappieren.

Guten Appetit.

 

 

 

 

 

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)