Rezepte

Frisch, nährstoffreich und basisch - einmal ganz anders

Exotischer Spargelsalat
Ausdrucken

Exotischer Spargelsalat

In unserer exotischen Variante wird mit frischen Aromen und Zutaten eine kulinarische Köstlichkeit kreiiert, die schnell gemacht ist und Gäste auf höchste verwöhnt.
Dabei kann der grüne Spargel außerhalb der Spargelsaison dominierend in diesem Salat über das ganze Jahr serviert werden. Ob als Vorspeise oder als Mittelpunkt mit einem Glas Wein, dieser Salat wird schnell Freunde finden.
Zudem ist er eine basische Nährstoffbombe und punktet durch seine schlanke Note. Unbedingt ausprobieren.

So gesund ist Spargel

Spargel gilt zu Recht nicht nur als Delikatesse, sondern auch als äußerst gesundes, basisches Gemüse. Er besteht zu 90 Prozent aus Wasser und ist zudem sehr kalorienarm. Eine Portion von 500 Gramm kommt auf gerade einmal 85 Kilokalorien. Im Spargel stecken viele Ballasstoffe die ihn außerdem zu einem sättigenden Gemüse machen. Weiterhin unterstützen Sekundäre Pflanzenstoffe  den Darm und mit 500 Gramm Spargel kannst du auch deinen täglichen Bedarf an Vitamin C und Folsäure zu über 100 Prozent decken. Außerdem deckst du 90 Prozent deines Vitamin E-Bedarfs und jeweils 50 Prozent deines Bedarfs an Vitamin B1 und B2.

Spargel enthält neben Eiweiß die Mineralstoffe Phospor, Kalium, Magnesium, Calcium, Natrium, Niacin und das wichtige Eisen. Das macht ihn zu einer der nährstoffreichsten und zugleich basischen Gemüsesorten.
Ein besonderer Inhaltsstoff ist die Asparaginsäure. Diese Aminosäure sorgt nicht nur als Aromastoff für den typischen Spargelgeschmack, sondern ist auch am Harnstoffzyklus beteiligt.

In Deutschland sind der weiße und der grüne Spargel besonders beliebt. Im Gegensatz zum weißen Spargel wächst Grünspargel über der Erde. Seine grüne Farbe kommt vom Pflanzenfarbstoff Chlorophyll, welcher durch die Sonneneinstrahlung produziert wird. Grüner Spargel enthält daher auch mehr Vitamin C und Betacarotin als das weiße Gemüse. Er schmeckt etwas herzhafter, muss nur an den Enden etwas geschält werden und hat eine kürzere Garzeit.

Spargelsalat basisch gesund


Zutaten für 4 Personen

250 g weißen Spargel
500 g grünen Spargel, oder nur 750 g grünen Spargel anstelle von weißem
1 große rote Zwiebel 
1 große rote Paprika
Ingwer, ca. 2 cm großes Stück
1 reife Mango
1 Orange
Bund Frühlingszwiebeln
Habanero Chili, oder eine kleine scharfe Chili
1 Handvoll Wasabi-Rauke oder 6 Zweige Koriander 
2 Esslöffel Olivenöl
1 Prise Salz und Zucker

 

Für das Dressing:

3 EL Sojasauce
Saft einer Limette
etwas Orangensaft von der filitierten Orange
Salz/Pfeffer

Die Zubereitung

Den Spargel für ca. 5 Minuten in eiskaltes Wasser legen, dann den weißen Spargel komplett schälen und das untere Ende abbrechen, so kann man sehen ob dieser auch gut geschält wurde. Jetzt den grünen Spargel nur im unteren drittel schälen, sowie die die Enden abschneiden. Den Spargel in schräge  Scheiben schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Spargelscheiben darin kurz kräftig anbraten. Der weiße Spargel braucht etwas länger, daher getrennt garen und mit einer Prise Zucker und Salz bestreuen. Er sollte noch bisfest sein. Spargel abkühlen lasssen.

Zwiebel schälen, halbieren und längs in Streifen schneiden, den Strunk nicht verwenden. Die Paprika waschen, vierteln, entkernen und in schmale Streifen schneiden. Jetzt die Schale der Orange mit einem Messer runterschneiden, dabei die weiße Haut entfernen. Orangenfilets keilförmig herausschneiden und den Saft auffangen. Den Ingwer mit einem Löffel schälen / abschaben und sehr hacken. Die Mango schälen, vom Stein trennen und in längliche Streifen schneien. Jetzt Frühlingszwiebeln waschen, putzen und wie den Spargel in schräge Scheiben schneiden. Unbedingt die Habanero-Chilli zum Schutz mit Handschuhen (Latex) vierteln, Kerne entfernen und fein hacken. Koriander waschen und fein hacken. Die Wasabi-Rauke nur grob schneiden und kurz vor dem servieren über den Salat streuen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben mit Limettensaft, Sojasauce, Salz und einer Prise Zucker abschmecken. Die Wasabi Rauke darüber streuen und gleich servieren. -Guten Appetit.

Dazu passt ein trockener Wein und ein frisches Baguette und eine Zitronenbutter. 

Bewertungen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Abstimmungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)